Anforderungen

Um auf der Karriereleiter der Freiwilligen Feuerwehr München nach oben zu steigen, musst du ein paar Voraussetzungen erfüllen. So sind abhängig von Alter und Ausbildungsstand nach gesetzlichen Vorgaben und entsprechend den Feuerwehrdienstvorschriften zur Überprüfung der gesundheitlichen Eignung ärztliche Untersuchungen zu absolvieren und ein Mindestmaß an Fitness nachzuweisen.

Als Jugendliche/r in der Jugendfeuerwehr

  • Ärztliches Attest des Hausarztes, das die Gesundheit bescheinigt.

Als Feuerwehranwärter/in mit 16 und 17 Jahren

  • Untersuchung nach dem berufsgenossenschaftlichen Grundsatz G26.3.
  • Jugendschwimmabzeichen in Bronze.
  • Zum Ausbildungsbeginn: Körperlicher Leistungstest mit Leitersteigen (gesichert) ins zweite Obergeschoss.

Als Feuerwehranwärter/in ab 18 Jahren

  • Untersuchung nach dem berufsgenossenschaftlichen Grundsatz G26.3.
  • Schwimmabzeichen in Bronze oder Jugendschwimmabzeichen in Bronze.
  • Zum Ausbildungsbeginn: Körperlicher Leistungstest mit Leitersteigen ins dritte Obergeschoss.
  • Zum Ende des Atemschutz-Lehrgangs: Drehleitersteigen ins sechste Obergeschoss.

Als Atemschutzgeräteträger/in

  • Jährlicher Belastungstest (zum Beispiel unter Atemschutz 24 Geschosse Treppe steigen) und Brandeinsatzübung.
  • Jedes dritte Jahr: Untersuchung nach dem berufsgenossenschaftlichen Grundsatz G26.3 (ab einem Alter von 50 Jahren: jährlich).

Dein Weg zu uns

Alter Fortschritt
Jugendgruppe 12 Jahre Eintritt in die Freiwillige Feuerwehr München
Einkleidung in Jugenduniform
Erlernen von Feuerwehrgrundlagen
Ablegen des Wissenstests
14 Jahre Ablegen der Bayerischen Jugendleistungsprüfung
15 Jahre Ablegen der Deutschen Jugendleistungsspange
Einsatzabteilung 16 Jahre Untersuchung zur Feuerwehrtauglichkeit G26.3
Einkleidung in Einsatzuniform
Absolvieren des Moduls „Grundwissen“
Absolvieren des Grundlehrgangs (Truppmann 1)
Ablegen der Leistungsprüfung „Die Gruppe im Löscheinsatz“
Entgegennahme des persönlichen Funkmeldeempfängers
Teilnahme an Einsätzen (außerhalb des Gefahrenbereichs)
18 Jahre Absolvieren des Aufbaulehrgangs (Truppmann 2)
Absolvieren der Grundmodule mit speziellen Ausbildungsthemen
Absolvieren des Atemschutzlehrgangs
Absolvieren des Grundmoduls „Gefahrgut und Strahlenschutz“
Ablegen des Funksprechzeugnisses
Absolvieren des Truppführerlehrgangs (Abschluss der Grundausbildung)
Weitere Lehrgänge wie Maschinisten- und Gruppenführerlehrgang
Regelmäßig Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten
63 Jahre Ende des aktiven Dienstes